Für die Wissenschaft. Für Berlin.

Ansprechpartner

Christian T. Martin
Kommunikation

 

 

Einstein Stiftung Berlin
Geschäftsstelle

Jägerstr. 22/23
10117 Berlin

T: +49 (0)30-20370-248
F: +49 (0)30-20370-377
M: cm (at) einsteinfoundation.de 

Pressmitteilungen

02. Mai 2016 // (04/16)

Einstein-Gastprofessor Ai Weiwei gestaltet Titelseite für deutsche Tageszeitungen

Für eine bundesweite Kunstaktion zum internationalen Tag der Pressefreiheit am 3. Mai 2016 gestaltet Ai Weiwei, Einstein-Gastprofessor an der Universität der Künste Berlin, die Titelseite für deutsche Tageszeitungen.

Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger hat den international bekannten Künstler dafür gewonnen, ein Kunstwerk zu schaffen, das allen Mitgliedsverlagen als Titelseite/Anzeige zur Verfügung gestellt wird. Das Projekt wird von der Universität der Künste (UdK) Berlin unterstützt, an der Ai Weiwei derzeit als Gastprofessor tätig ist. Die Gastprofessur wird durch die Einstein Stiftung Berlin finanziert.

Der 3. Mai steht für den Jahrestag der Erklärung von Windhoek, einer 1991 von afrikanischen Journalisten ausgearbeiteten Grundsatzerklärung mit der Forderung nach freien, unabhängigen Medien auf dem afrikanischen Kontinent und in aller Welt. Die Botschaft des Tages lautet, dass jeder Journalist überall auf der Welt das Recht haben muss, frei und ohne Angst berichten zu können.

Der international renommierte Künstler Ai Weiwei ist für drei Jahre als Einstein-Gastprofessor an der UdK Berlin. Im Dezember 2010 wurde das Verfahren zur Berufung Ai Weiweis an die UdK Berlin aufgenommen. Im April 2011 wurde der Künstler von der chinesischen Regierung festgenommen, die Einstein Stiftung stimmte kurze Zeit später dem Antrag der UdK Berlin zur Etablierung einer Gastprofessur für Ai Weiwei zu. Nach Aufhebung des Ausreiseverbots konnte Ai Weiwei im Wintersemester 2015/16 seine Lehrtätigkeit an der UdK Berlin aufnehmen.

Ein Bild von Ai Weiwei zum Download steht zur Verfügung unter:

www.bdzv.de/nachrichten-und-service/presse/downloadcenter/

Kontakt zum Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger:
Anja Pasquay, Telefon 030/726298214, E-Mail: pasquay@bdzv.de