|  Kontakt  |
Login  |
Suche  

Für die Wissenschaft. Für Berlin.

Einstein-Zentren

Einstein-Zentrum Chronoi

Schwerpunkt des neuen Einstein-Zentrums Chronoi ist "Zeit und Zeitbewusstsein" in den alten Kulturen - ein äußerst vielversprechendes Thema für die altertumswissenschaftlichen Disziplinen. Chronoi setzt die international einzigartige institutionenübergreifende Zusammenarbeit in den Berliner Altertumswissenschaften fort. Zentrales Ziel der Arbeit in Chronoi ist es, eine historische Epistemologie der Zeit in den Gesellschaften des Altertums zu entwickeln.

Einstein-Zentrum für Katalyse

Das Einstein-Zentrum für Katalyse baut auf der fächer- und institutionsübergreifenden Forschung des Exzellenzclusters Unifying Concepts in Catalysis (UniCat) auf. Die Grundlagenforschung im Einstein-Zentrum für Katalyse ist auf die Aktivierung wichtiger kleiner Moleküle als Ausgangsstoffe gerichtet, die für die Energiewende, den Wandel der Rohstoffe und in der Wertschöpfungskette unverzichtbar sind. Mit der Erforschung der Dynamik der dazu benötigten chemischen und biologischen Katalysatoren werden neue und effizientere Wege zu Rohstoffen oder Medikamenten ermöglicht.


Einstein-Zentrum für Mathematik

Die Berliner Mathematik hat ein neues Flaggschiff: Drei erfolgreiche Einrichtungen - das DFG-Forschungszentrum Matheon, die Berlin Mathematical School und das Deutsche Zentrum für Lehrerbildung Mathematik - bündelten ihre Aktivitäten 2014 im Einstein-Zentrum für Mathematik. Am Einstein-Zentrum betreiben Mathematiker Grundlagenforschung, die sich zum Beispiel im Bereich der Gesundheitsvorsorge, der erneuerbaren Energien und der optischen Technologien anwenden lassen soll.


Einstein-Zentrum für Neurowissenschaften

Das Einstein-Zentrum für Neurowissenschaften ist eine Initiative der Berlin School of Mind and Brain, des Bernstein Center for Computational Neuroscience, des Centrum für Schlaganfallforschung Berlin und des Exzellenzclusters NeuroCure. Das Zentrum soll die Forschungsverbünde unter einem Dach vereinen, die Zusammenarbeit der Neurowissenschaften mit den benachbarten Disziplinen stärken und die weitere Vernetzung fördern. Grundlagenforschung und klinische Forschung sollen näher zusammenrücken und schneller Therapien entwickeln.


Termine

19.01.2017
Neujahrsempfang der Einstein Stiftung Berlin