Für die Wissenschaft. Für Berlin.

Digitale Arbeitswelt und intelligente Medizin

Foto: Bundesregierung/ Lene Münch


Am 30. Januar 2020 diskutierten Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Politik im Bundespresseamt, wie Data Science und maschinelles Lernen den Arbeitsmarkt verändern und in der Medizin gewinnbringend genutzt werden können. Es moderierte Dr. Isabella Hermann, Wissenschaftliche Koordinatorin der interdisziplinären Arbeitsgruppe „Verantwortung: Maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz“ der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.


Im ersten Panel nahmen Prof. Anastasia Danilov (Einstein Center Digital Future/HU Berlin), Chris Boos (arago GmbH) und Björn Böhning (Staatssekretär Bundesministerium für Arbeit und Soziales) die Arbeitsoptimierung durch Künstliche Intelligenz in beispielsweise mittelständischen Betrieben in den Blick. Dabei stand nicht nur im Fokus, wie sich die Digitalisierung bestimmter Prozesse auf den Arbeitsmarkt auswirkt, sondern auch, welche Chancen sie für Angestellte bietet.

Im zweiten Panel sprachen Prof. Roland Eils (BIH-Zentrum Digitale Gesundheit), Dr. Andreas Lemke (mediaire GmbH) und Dr. Thomas Gebhart (Parlamentarischer Staatssekretär Bundesministerium für Gesundheit) über die konkreten Anwendungsmöglichkeiten KI-basierter Systeme in der Medizin und in der Gesundheitsversorgung, etwa bei der radiologischen Früherkennung von Krebs. „KI rettet Leben“ - in diesem Punkt herrschte Konsens.

Eine Aufzeichnung der Veranstaltung ist unter diesem Link in der Mediathek des Bundespresseamts verfügbar.

Programm

Begrüßung
Stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer

Grußwort
Staatsministerin für Digitalisierung und MdB Dorothee Bär

Themenschwerpunkt Arbeit
Prof. Dr. Anastasia Danilov, Professorin für „Organizational Economics - Future of Work“ am Einstein Center Digital Future und an der Humboldt-Universität zu Berlin
Chris Boos, CEO und Gründer, arago GmbH, Mitglied im Digitalrat der Bundesregierung
Björn Böhning, Staatssekretär Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Themenschwerpunkt Gesundheit
Prof. Dr. Roland Eils, Gründungsdirektor des BIH-Zentrums Digitale Gesundheit
Dr. Andreas Lemke, CEO und Gründer, mediaire GmbH
Dr. Thomas Gebhart, Parlamentarischer Staatssekretär Bundesministerium für Gesundheit

Moderation
Dr. Isabella Hermann, Wissenschaftliche Koordinatorin der interdisziplinäre Arbeitsgruppe „Verantwortung: Maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz“ der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften 

Musik
DigiEnsemble Berlin