Für die Wissenschaft. Für Berlin.

Koryphäe in der Krebsforschung


Die Einstein-Professorin Angelika Eggert wurde für die Webvideo-Reihe „Leading Women“ portraitiert, in der das ZDF international erfolgreiche Frauen in Spitzenpositionen vorstellt. Im Video erzählt die Ärztin von ihrer Karriere in der medizinischen Forschung und gibt Einblicke in ihren Alltag als weibliche Führungskraft. Seit 2013 leitet Angelika Eggert als Direktorin die Klinik für Pädiatrie an der Charité Berlin. Mit ihrer Arbeitsgruppe forscht sie an individualisierten Therapien zur Tumorbekämpfung bei Kindern. Ihr Führungsstil zeichne sich durch flache Hierarchien und das Verantwortungsgefühl gegenüber den Patientinnen und Patienten aus, so die Krebsforscherin im Interview.


„Das ist einfach toll, wenn man Dinge, die man im eigenen Labor hergestellt hat, an den Patienten geben kann und sieht, dass der Patient gesund wird. Ich glaube, in der medizinischen Wissenschaft gibt es keinen anderen Erfolg, der so viel Spaß macht und so viel Enthusiasmus im ganzen Team auslöst“ erzählt die Einstein-Professorin.

Hier geht es zum Video.

Einstein-Professur

Mit dem Programm „Einstein-Professur“ unterstützt die Einstein Stiftung Berlin Berufungen von international herausragenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern an Berliner Universitäten und die Charité-Universitätsmedizin. Angelika Eggert ist seit 2013 Einstein-Professorin für Pädiatrie mit Schwerpunkt Onkologie und Hämatologie.

Quelle: ZDF
Foto: Angelika Eggert