Für die Wissenschaft. Für Berlin.

Neuer Einstein-Schering-Zirkel "Life Imaging"

Der neue Einstein-Schering-Zirkel „Life Imaging“ untersucht die Möglichkeiten und Herausforderungen, die sich aus dem Einsatz moderner bildgebender Verfahren in eben diesem Bereich ergeben. Der Zirkel ist ein gemeinsames Programm der Schering Stiftung und der Einstein Stiftung Berlin.

Die fortschreitende technologische Entwicklung liefert eine Fülle von Anwendungen und Geräten im Bereich bildgebender Verfahren, welche sich auch jenseits ursprünglicher Zielkontexte sinnvoll einsetzen lassen – so z.B. im lebenswissenschaftlich-medizinischen Bereich in der robotergestützten Chirurgie.
Bilder werden zunehmend in Handlungsabläufe und Steuerungsprozesse integriert und bringen neue Herausforderungen mit sich. Digitale Prozesse müssen auf individuelle Körper rückbezogen und mit diesen verschaltet werden.

Welche Bildästhetik erfordert die Visualisierung dynamischer Prozesse? Wie können Körper und Bild mittels neuer Bild- und Sensortechnologien (z.B. transparente Bildschirme) sinnvoll verknüpft werden? Wie werden solche digitalen Bilder gleichzeitig mit den Räumen, in denen sie genutzt werden, sowie mit den Körpern und deren materiellen Eigenschaften verkoppelt? Und wie müssen aktuelle Technologien gestaltet sein, um Nutzer*innen eine bildbasierte Interaktion zu erleichtern?

Unter Leitung von Prof. Dr. Claudia Blümle, Direktorin des Instituts für Kunst- und Bildgeschichte der Humboldt-Universität zu Berlin, und in Zusammenarbeit von Medien- und Bildforschung, Lebenswissenschaften und Technikforschung werden Analysen der Gestaltung und Anwendung neuer bildbasierter Technologien mit Medien- und Handlungstheorien verschränkt. Der Zirkel soll dazu dienen, die Akteurinnen und Akteure in der Region enger miteinander zu vernetzen und das Konzept für ein gemeinsames wissenschaftliches Langzeitvorhaben zu erarbeiten.

Das Programm bietet Berliner Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die Möglichkeit, eine selbst organisierte, institutionenübergreifende und themenbezogene Kooperation in Berlin und darüber hinaus einzugehen. Der thematische Schwerpunkt des Einstein-Schering-Zirkels liegt im Bereich der lebenswissenschaftlichen Grundlagenforschung, wobei ein intensiver Austausch mit unterschiedlichen Expertinnen und Experten aus den Natur-, Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften stattfindet.

Ansprechpartnerin:

Claudia Blümle
Humboldt-Universität zu Berlin
Institut für Kunst- und Bildgeschichte
Unter den Linden 6
10099 Berlin
Tel.: 030 2093 66 208
E-Mail: claudia.bluemle@hu-berlin.de