Für die Wissenschaft. Für Berlin.

Günter M. Ziegler erhält Berliner Wissenschaftspreis

Günter M. Ziegler bei der Verleihung des 10. Berliner Wissenschaftspreises (Bild: Landesarchiv Berlin)

Ziegler ist Professor am Institut für Mathematik der Freien Universität Berlin und Mitglied des Beratungsgremiums des Vorstands der Einstein Stiftung Berlin.  Er hat gestern Abend den 10. Berliner Wissenschaftspreis verliehen bekommen. 

 

Der renommierte Mathematiker sagte anlässlich der Preisverleihung: “Mathematik machen ist in Berlin ein aufregendes gemeinsames Unterfangen. Es macht Spaß, mit so vielen tollen Kolleginnen und Kollegen gemeinsam etwas zu bewegen. Wir haben viel bewegt in den letzten 25 Jahren – und ich nehme den Wissenschaftspreis auch als Auszeichnung für die großartige Berliner Mathematik entgegen.”

Die Mathematik vertritt Ziegler auf außerordentliche Art und Weise - er ist für die außergewöhnliche Breite seines mathematischen Werks auf den Gebieten der Diskreten Mathematik, Geometrie, Topologie und Optimierung bis zur Numerik international anerkannt. Seine Arbeit steht für innovative, erfolgreiche Lösungen großer mathematischer Probleme.

 

Neben Ziegler wurde auch Myfanwy Evans geehrt. Evans bekam den Nachwuchspreis verliehen. Sie forscht an der Schnittstelle von Geometrie und Physik an den Formen der Natur und ist eine international sichtbare und vernetzte Nachwuchswissenschaftlerin.

Quelle: Senatskanzlei Berlin


Lesen Sie hier den Artikel “Fröhliche Fehlersuche“ von Günter M. Ziegler in Albert, dem Journal der Einstein Stiftung.