Für die Wissenschaft. Für Berlin.

Parlamentarischer Abend - Einstein unterwegs

Parlamentarischer Abend


Ob „Einstein und die Welt“, „Einstein und das liebe Geld“ oder „Einstein und seine Vision“ – die Themenvielfalt beim zweiten Parlamentarischen Abend der Einstein Stiftung war groß. Wieder fanden sich zahlreiche Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft im Berliner Abgeordnetenhaus ein, diesmal unter dem Motto „Einstein unterwegs“.



Ralf Wieland, Präsident des Abgeordnetenhauses
Günter Stock, Vorstandsvorsitzender der Einstein Stiftung Berlin
Gespräche im Vorfeld


Die Besucher hatten die Wahl, an welchen der neun Themenstationen sie ihre Reise durch die Einstein Stiftung beginnen wollten: Sie konnten mit den Einstein Visiting Fellows um die Welt reisen, über Finanzierungsmöglichkeiten diskutieren, mit den Gremienmitgliedern visionär in die Zukunft der Stiftung blicken und vieles mehr.

Peter-André Alt, Präsident der Freien Universität Berlin
Sabine Kunst, Präsidentin der Humboldt-Universität zu Berlin
Steffen Krach, Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft


Der Abend begann mit einem  Grußwort des Präsidenten des Abgeordnetenhauses, Ralf Wieland, und der Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden der Einstein Stiftung, Günter Stock. Anschließend führte Herbert Grieshop, Leiter des Center for International Cooperation der Freien Universität Berlin, durch den ebenso informativen wie unterhaltsamen Abend.

Herbert Grieshop mit Einstein Junior Fellow Frederick Klauschen
Herbert Grieshop mit Anja Schillhaneck und Einstein Professor Juri Rappsilber
Jazz-Quartett mueller-mueckenheimer


Fotos: Andreas Franke - panabild.de