Für die Wissenschaft. Für Berlin.

Einstein-Fragebogen

Peter Schröder

Peter Schröder gilt im Bereich der Computergrafik als einer der weltweit bekanntesten Spezialisten. Der Informatiker forscht an der Schnittstelle von mathematischen, physikalischen und geometrischen Theorien und deren praktischen Anwendungen im Bereich der Computergrafik. In Berlin verstärkt der Humboldt-Forschungspreisträger den Sonderforschungsbereich/Transregio “Diskretisierung in Geometrie und Dynamik“. 

 

Bitte schließen Sie für einen Moment die Augen und denken an Ihr Forschungsprojekt. Was sehen Sie?

Koronale Plasmafäden, die wild über der Sonnenoberfläche tanzen.

 

Wie würde Ihr Forschungsprojekt aussehen, wenn es ein Kunstwerk wäre?

Minimalistisch.

 

Bitte geben Sie Ihrem Forschungsprojekt einen passenden Fantasienamen!

Das Werk Gottes studieren.

 

Welche sind Ihrer Meinung nach die drei bedeutendsten Erfindungen der Menschheit? 

Feuer, Sprache, Mathematik.

 

Mit wem würden Sie gern Ihren Arbeitsplatz für einen Tag tauschen und was würden Sie dann tun?

Gott. Ich könnte mit den Gesetzen der Natur spielen und sehen, was passiert.

 

Gibt es ein Objekt, auf das Sie in Ihrem täglichen Leben nicht verzichten können?

Nicht, dass ich wüsste.

 

Irgendwelche ungewöhnlichen Hobbys, die Sie uns verraten wollen?

Lautsprecher bauen.

 

Gibt es einen Ort in Berlin, den Sie mit der Arbeit an Ihrem Forschungsprojekt verbinden?

Eigentlich nicht – im Gegensatz zu meinen Kollegen.