Für die Wissenschaft. Für Berlin.

Academic Publishing in Europe 2021

Since its inception in 2006, Academic Publishing in Europe (APE) has become 'the' annual meeting place for all stakeholders in scholarly communications and scientific publishing. APE Conferences are carefully curated and well known for offering a broad perspective, varying from the basics of academic publishing, reputation, reliable quality, reproducibility, the role of peer review, sustainability, funding, information infrastructure, open data and open science and projects to discover.

“The New Face of Trust“ is the topic of this year's conference. Research is increasingly having to step up to meet global challenges and we need robust responses to reclaim trust in both scholarly publishing and the expertise of researchers as we map the path to the future. Covid-19 stress-tested scholarly communication and there's room for improvement but also inspiration for change.

Opening Keynote by Dr. Dorothea Wagner, Chair of the Executive Board of Wissenschaftsrat: “Open and Autonomous. The Basis of Trust in Science.“

Einsatz von KI: Chancen & Risiken für die Zukunft der Arbeit

Was genau bedeutet der Einsatz von KI für unseren (zukünftigen) Arbeitsalltag und welche Potentiale und Probleme bringt die zunehmende Nutzung von KI mit sich? Diese und weitere Fragen werden im ECDF Industry Forum #6 diskutiert. Das Industry Forum richtet sich an das Partner*innen-Netzwerk des ECDF.

Online-Marketing und Datenschutz

Prof. Dr. Maximilian von Grafenstein vom Einstein Center Digital Future zu Gast in einer Disskussionsreihe des Tagesspiegels zum Thema Datenschutz: Im Gespräch mit Dr. Anna Christmann, MdB (Bündnis 90/Die Grünen) und Eveline Metzen, Director Government Affairs and Public Policy für DACH bei Google, geht es um die Frage, wie das Online-Marketing nach dem Ende von Third-Party-Cookies aussehen könnte. Mit Vorab-Registrierung online.

Berlin Water Hackathon (Part II)

Das Einstein Center Digital Future veranstaltet in Kooperation mit der Senatsverawaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe den “Berlin Water Hackathon 2021“. Der Hackathon ist Teil des von Andrea Cominola (Smart Water Networks) und Jochen Rabe (Urban Resilience and Digitalization) initiierten ide3a-Projekts.

Die Veranstaltung soll unter anderem auf die Sensibilität des Berliner Wasserhaushalts in Folge des Klimawandels aufmerksam machen.

Es steht nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung, Anmeldungen sind bis zum 20. Dezember hier möglich.

Berlin Water Hackathon (Part I)

Das Einstein Center Digital Future veranstaltet in Kooperation mit der Senatsverawaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe den “Berlin Water Hackathon 2021“. Der Hackathon ist Teil des von Andrea Cominola (Smart Water Networks) und Jochen Rabe (Urban Resilience and Digitalization) initiierten ide3a-Projekts.

Die Veranstaltung soll unter anderem auf die Sensibilität des Berliner Wasserhaushalts in Folge des Klimawandels aufmerksam machen.

Es steht nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung, Anmeldungen sind bis zum 20. Dezember hier möglich.