Für die Wissenschaft. Für Berlin.

Stellenausschreibung

Referent*in Stiftungskommunikation (w/m/d)

Die Einstein Stiftung Berlin wurde 2009 vom Land Berlin gegründet. Zweck der Stiftung ist es, Wissenschaft und Forschung in Berlin auf internationalem Spitzenniveau zu fördern und das Land dauerhaft als attraktiven Wissenschaftsstandort zu etablieren. 

 

Bei der Einstein Stiftung Berlin ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer Referentin/eines Referenten Stiftungskommunikation (w/m/d)

befristest als Elternzeitvertretung zu besetzen. 

 

Aufgabenfeld
- redaktionelle Steuerung des Jahresberichts, des Newsletters, der Social Media-Kanäle und der Webseite der Stiftung sowie weiteren Stiftungspublikationen
- Planung, Bewerbung und Durchführung von Veranstaltungen
- klassische Pressearbeit (z. B. Erstellen von Pressemitteilungen, Pflege des Presseverteilers)
- Betreuung und Weiterentwicklung des Stiftungspodcasts
- konzeptionelle und organisatorische Entwicklung neuer Formate der Wissenschaftskommunikation 


Anforderungsprofil
Für die genannten Aufgaben suchen wir eine eigenständig arbeitende Mitarbeiterin/einen eigenständig arbeitenden Mitarbeiter mit:

- überdurchschnittlichem Hochschulabschluss,
- nachgewiesenen journalistischen Kenntnissen, sicherem Sprachgefühl und Affinität zum Texten,
- einer mehrjährigen und einschlägigen Berufserfahrung in einer Wissenschaftseinrichtung, einer Förderorganisation, einer Hochschule oder in der allgemeinen öffentlichen Verwaltung
- guten Kenntnissen des deutschen Wissenschafts- und Forschungsförderungssystems sowie insbesondere der Berliner Wissenschaftslandschaft,
- Freude an eigenverantwortlicher Arbeitsweise,
- Kontaktfähigkeit, Flexibilität, ausgezeichneter Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift, hoher sozialer Kompetenz, Bereitschaft zur Teamarbeit, ausgeprägter Eigeninitiative, sehr gutem Zeitmanagement, hoher Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit sowie sehr guten Englischkenntnissen,
- hervorragenden EDV-Kenntnissen in den Office-Anwendungen und Content Management Systemen.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst der Länder (TV-L, E13). Die Stelle ist bis 31. August 2024 befristet; die wöchentliche Arbeitszeit beträgt derzeit 39,4 Stunden (Vollzeit).

Sind Sie interessiert an abwechslungsreichen und anspruchsvollen Aufgaben in einem kleinen tatkräftigen Team? Dann freuen wir uns, Sie kennenzulernen. Richten Sie Ihre Bewerbung mit entsprechenden Nachweisen und Arbeitsproben und unter Angabe des Kennworts "Referentin/ Referent Stiftungskommunikation und Gremien" bitte ausschließlich per E-Mail in einer zusammengefassten pdf-Datei (max. 10 MB) an contact(at)einsteinfoundation.de. Bewerbungsschluss ist der 15. November 2022. Geforderte Anlagen: Bewerbungsschreiben, Lebenslauf und auf die Position ausgerichtete Zeugnisse.

Die Einstein Stiftung fördert die Gleichstellung aller Menschen (m/w/d) und begrüßt deshalb Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von Geschlecht, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität der Kandidatinnen und Kandidaten. Die von Ihnen eingereichten Unterlagen werden nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist von uns datenschutzgerecht vernichtet. Für weitere Informationen zur Stellenbeschreibung wenden Sie sich bitte an Herrn Christian Martin (E-Mail: cm@einsteinfoundation.de / Tel.: 030 20370 248).