Für die Wissenschaft. Für Berlin.

Neuerscheinung

Albert Nr. 5 / Digitale Zukunft

Die Digitalisierung ist allgegenwärtig. Sie beeinflusst, wie wir die Welt erleben, wie wir versuchen, sie zu verstehen, wie wir neues Wissen generieren und altes bewahren. Es ist paradox: dank neuer Kommunikationsmittel und Forschungstechnologien wird die Welt immer besser beschreibbar - und komplexer. Albert Nr. 5 nimmt die Verstrickungen des Digitalen unter die Lupe.

 

Seit einigen Jahren entstehen in Berlin global agierende Institutionen, die sich den Chancen und Herausforderungen der digitalen Transformation widmen. Das Einstein Center Digital Future mit 50 neuen Professuren ist eine davon. Wir geben Einblick, woran hier geforscht wird: zum Beispiel an neuen Formen des vernetzten Lehrens und Lernens, an der Entwicklung von Verkehrs-Apps oder einer intelligenten Wasserversorgung für Städte.

 

Albert Nr. 5 ist eine Momentaufnahme der Berliner Digitalisierungsforschung - und der sich digitalisierenden Wissenschaftslandschaft. Wir treffen Forscher*innen, die an Roboterfischen Schwarmintelligenz studieren, die mit digitalen Methoden die Literaturgeschichte neu erzählen wollen oder mithilfe maschinellen Lernens die Früherkennung von Krebs verbessern.

 

Dieses Heft ist gleichzeitig Rückblick, Science Fiction und Zukunftsvision. Es lässt einen die skurrile Ästhetik der ersten Rechner (wieder) entdecken. Es macht über Hirnschnittstellen staunen, die es Gelähmten ermöglichen, ihre Hände wieder zu bewegen. Und es regt an, über die ethische Verantwortung bei der Nutzung digitaler Technologien nachzudenken.

Bestellen Sie jetzt eine druckfrische Ausgabe unseres Wissenschaftsjournals zur Digitalen Zukunft.

Lesen Sie hier einige Artikel auf unserer Webseite

 

 

Zuses Erben

Vor fast 80 Jahren baute Konrad Zuse den ersten Computer der Welt – in Berlin. Heute ist die Stadt ein bedeutendes Zentrum der Digitalisierungsforschung


Spiegelbild unserer Werte

Iyad Rahwan und Miriam Meckel über die ethischen Grundlagen des Zusammenlebens im Mensch-Maschine-Zeitalter


Digitalstunde

Mit dem Mini-Computer Calliope lernen Kinder das ABC der Digitalisierung. Zu Besuch im Programmierunterricht


Überflieger

Geschäftsmodell mit Programm: Diese Berliner Start-ups setzen auf Künstliche Intelligenz


Hirnflüsterer

Surjo Soekadar entwickelt Schnittstellen zwischen Gehirn und Computer. Ein Besuch bei einem Hirnforscher, der vor großen Visionen nicht zurückschreckt

 

 


Zwischenwelten

Wie digital müssen Museen sein? Das Projekt museum4punkt0 entwickelt Konzepte, um Ausstellungen auf neue Art erlebbar zu machen

 

 


Der Einbrecher

Der Mathematiker Jean-Pierre Seifert dringt in Festplatten und Arbeitsspeicher riesiger Datenzentren ein, um auf die Gefahren veralteter Sicherheitstechnik aufmerksam zu machen